theball1

„The Ball 2018“: Auf dem Weg nach Moskau


Von London, dem allerersten Austragungsort eines Fußballspiels, bis zum WM-Schauplatz Moskau ist seit einigen Wochen „The Ball 2018“ unterwegs. Der Tradition der Olympischen Fackel folgend ist das Ziel seiner Reise die Eröffnungszeremonie der FIFA Weltmeisterschaft 2018 in der russischen Hauptstadt. 2014 (zur WM in Brasilien) war dieser Ball von mehr als 18.500 Menschen aus 25 Ländern unterschrieben worden, die in Schulen, Fußballklubs, Botschaften und berühmten Kulturstätten in Europa sowie Nord- und Südamerika an Hunderten von Fairplay-Projekten teilgenommen hatten. Nun machte die internationale Aktion im Grün-Weißen Klassenzimmer des VfL Wolfsburg Halt. Benjamin Grünewald vom initiierenden Verein Spirit of Football aus Erfurt begrüßte im außerschulischen Lernort neben Schülerinnen und Schülern der 7. Klasse der Hauptschule Vorsfelde auch Wölfin Babett Peter und den VfL-Integrationsbeauftragten Pablo Thiam.

Die Schülerinnen und Schüler setzten sich in ihrem Workshop mit den Modulen „Fairplay-Fußball“, „Fairplay-Regeln“ und „Fairplay-Theater“ auseinander, um so ein Zeichen für Toleranz, gegenseitigen Respekt, Wertschätzung, Teamwork und Weltoffenheit zu erarbeiten – gemeinsam mit Peter und Thiam als die klubeigenen Projektbotschafter. Die grün-weiße Olympiasiegerin war an diesem Tag auch eine begehrte Interviewpartnerin, die Kids befragten die Abwehrspielerin des Double-Gewinners über ihr Leben als Profi. Gemeinsam mit Ex-Profi Thiam verewigten sich beide auf „The Ball 2018“ und überreichten an den Verein Spirit of Football zudem thematisch passend eines jener VfL-Vielfalt-Trikots, welches die Wölfe zum Heimspiel gegen Schalke 04 getragen hatten. Die Deutschland-Tournee endet am 20. April in Stuttgart, danach geht es für die „Fackelträger“ über Kroatien, Serbien, Bulgarien, den Kosovo, Griechenland, Türkei, Jordanien, Libanon und Georgien weiter bis nach Russland. Zur Fußballweltmeisterschaft in Moskau sollen dann mehr als 20.000 Unterschriften auf „The Ball“ verewigt sein.

Über “The Ball”
Er ist Symbol von Tradition, Fairplay und Respekt und steht für die integrative Kraft globalen Sports, Menschen weltweit einander näher zu bringen. Alle vier Jahre startet „The Ball“ vom Battersea Park in London, wo 1864 das allererste Fußballspiel nach modernen Regeln stattfand. Sein Reiseziel ist jeweils der Ort der Eröffnungszeremonie der FIFA Weltmeisterschaft. Das Motto der Reise 2018 lautet „One Ball, One World”. Das Projekt will symbolisch die außergewöhnliche Arbeit hervorheben, die mittels Fußball geleistet wird, um Menschen zu helfen und Gemeinschaften aufzubauen.

theball2