History

Die Zeit ver­weilt lan­ge genug für den­je­ni­gen, der sie nut­zen will.

Leo­nar­do da Vin­ci

Picture

DFB Elite-Jugend-Lizenz

Erhalt der DFB Eli­te-Jugend-Lizenz (UEFA B-Level) im Okto­ber 2017.

2017
Picture

B-Lizenz

Abschluss der Trai­ner B-Lizenz Aus­bil­dung (UEFA B-Level) im Sep­tem­ber 2016.

2016
Picture

IST-Diplom

Im April schließt Pablo Thi­am das IST-Stu­di­um zum Fuß­ball-Mana­ger ab.

2011
Picture

Aufbruch

Im Juni erlangt Pablo Thi­am die Hoch­schul­rei­fe in den Fächern Bio­lo­gie, Che­mie, Deutsch und Eng­lisch. Zur Sai­son 1992/93 wird er in den Pro­fi­ka­der des 1. FC Köln auf­ge­nom­men.

1992
Picture

A-Jugend

Wech­sel zur A-Jugend des 1. FC Köln, mit der Pablo Thi­am 1990/91 das Fina­le des DFB Kicker-Pokals und 1991/92 das Fina­le der Deut­schen Meis­ter­schaft erreicht.

1990
Picture

B-Jugend

Wech­sel zur B-Jugend des 1. FC Köln, mit der Pablo Thi­am in der Sai­son 1989/90 Deut­scher Meis­ter wird.

1989
Picture

Gymnasium

Im Sep­tem­ber wech­selt Pablo Thi­am in das Bel­gi­sche Gym­na­si­um in Rös­rath.

1986
Picture

D-Jugend

Pablo Thi­am spielt beim MSV Bonn in der D-Jugend.

1983
Picture

Grundschule

Im Sep­tem­ber wird Pablo Thi­am in der Bel­gi­schen Grund­schu­le in Sieg­burg ein­ge­schult, die er bis zur 6. Klas­se im Juni 1986 besucht.

1980
Picture

Kindergarten

Anfang des Jah­res kann auch Pablo Thi­am nach Deutsch­land rei­sen. Ab Janu­ar besucht er den Kin­der­gar­ten der Bel­gi­schen Grund­schu­le in Sieg­burg.

1979
Picture

Diplomatie

Im Novem­ber wird der Vater als diplo­ma­ti­scher Ver­tre­ter sei­nes Lan­des nach Bonn geschickt. Aus poli­ti­schen Grün­den kön­nen ihn vor­erst nur sei­ne Frau und sei­ne bei­den jün­ge­ren Kin­der beglei­ten.

1978
Picture

Geburt

Pablo Thi­am wur­de am 03. Janu­ar als ältes­ter Sohn von Ami­na­ta und Ous­ma­ne Tolo Thi­am in Cona­kry, der Haupt­stadt Gui­ne­as, gebo­ren.

1974

history-landscape

Län­der­na­me

Repu­blik Gui­nea

Lage

West­afri­ka an der Atlan­tik­küs­te

Haupt­stadt

Cona­kry

Amts­spra­che

Fran­zö­sisch

Grö­ße

245.857 km²

Ein­woh­ner­zahl

9.690.222

Wäh­rung

Gui­nea-Franc