• 6. Mai 2019

Eine Schule gegen Rassismus

Eine Schule gegen Rassismus

Eine Schule gegen Rassismus 1024 683 Pablo Thiam

Pablo Thiam übernimmt Patenschaft

Das Gym­na­si­um Salz­git­ter am Fre­den­berg ist ab sofort Teil des bun­des­wei­ten Schul­netz­werks, das zu einem tole­ran­ten und cou­ra­gier­ten Mit­ein­an­der ver­pflich­tet. Als 334. Bil­dungs­ein­rich­tung in Nie­der­sach­sen ist die Ein­rich­tung Ende April 2019 in einer Fei­er­stun­de mit dem Prä­di­kat „Schu­le ohne Ras­sis­mus – Schu­le mit Cou­ra­ge“ aus­ge­zeich­net wor­den. Das sym­bo­li­sche Schild über­brach­te Mar­tin Wöcke­ner vom nie­der­säch­si­schen Kul­tus­mi­nis­te­ri­um. Ein wei­te­rer Höhe­punkt der Ver­an­stal­tung war die Bekannt­ga­be der offi­zi­el­len Paten­schaft durch Pablo Thi­am. Der sport­li­che Lei­ter der VfL-Fußball.Akademie und Inte­gra­ti­ons­be­auf­trag­te des VfL hat die­se für die Schu­le über­nom­men.

Mutig sein“

Ich unter­stüt­ze die Kam­pa­gne, weil sie nicht nur von Her­zen, son­dern auch von jun­gen Men­schen kommt, die mutig sind und ande­re Mei­nun­gen akzep­tie­ren. Es ist wich­tig, Viel­falt anzu­neh­men, weil uns Anders­sein berei­chern kann“, so der Ex-Pro­fi, der in Afri­ka gebo­ren, in Deutsch­land auf­ge­wach­sen und auf eine bel­gisch-fran­zö­si­sche Schu­le gegan­gen ist. In sei­ner Fuß­ball­kar­rie­re hat der 45-Jäh­ri­ge über 300 Bun­des­li­ga­spie­le absol­viert und mit ande­ren Kul­tu­ren stets posi­ti­ve Erfah­run­gen gemacht. Die­se gibt er heu­te jun­gen Talen­ten wei­ter. „Ich sage ihnen immer, jeden so zu behan­deln, wie man selbst behan­delt wer­den möch­te“, äußer­te Thi­am in der Gesprächs­run­de. Mit einer Pro­jekt­wo­che, die auch der VfL Wolfs­burg mit Work­shops gegen Ras­sis­mus und Dis­kri­mi­nie­rung unter­stütz­te, zeig­ten die Kin­der auf, wie bunt und viel­fäl­tig ihre Schul­ge­mein­schaft ist und war­um Demo­kra­tie und der Kampf gegen Ras­sis­mus so wich­tig sind. Schul­lei­te­rin Vere­na Akker­mann: „Über 80 Pro­zent der Schü­ler und Schü­le­rin­nen haben dafür gestimmt, den Titel ,Schu­le ohne Ras­sis­mus – Schu­le mit Cou­ra­ge‘ zu neh­men und gemein­sa­me Inhal­te zum The­ma Dis­kri­mi­nie­rung zu erar­bei­ten. Dar­über hin­aus haben wir uns dazu ver­pflich­tet, in jedem Schul­jahr min­des­tens eine ,Akti­on‘ gegen Aus­gren­zung, Unter­drü­ckung und Into­le­ranz zu ver­an­stal­ten.“ Natür­lich wur­den die Aus­zeich­nung und die damit ein­ge­hen­de Selbst­ver­pflich­tung auch nach außen doku­men­tiert. Kurz vor Schluss fand die fei­er­li­chen Über­ga­be des Zer­ti­fi­kats und die Titel­ver­lei­hung durch Mar­tin Wöcke­ner statt. Damit ist das Gym­na­si­um Salz­git­ter am Fre­den­berg die fünf­te schu­li­sche Ein­rich­tung der Groß­stadt, die die­sen Titel tra­gen darf.