• 2. September 2020

Webcast: Diskriminierung im Alltag

Webcast: Diskriminierung im Alltag

Webcast: Diskriminierung im Alltag 1024 683 Pablo Thiam

Eine Diskussion unter anderem mit Jürgen Stackmann, Elke Heitmüller und Pablo Thiam.

Dis­kri­mi­nie­rung im All­tag und was man dage­gen tun kann: Um die­ses The­ma ging es am heu­ti­gen Mitt­woch in einem zwei­stün­di­gen Web­cast von Volks­wa­gen Group Aca­de­my und Group Diver­si­ty Manage­ment. Rund 500 Beschäf­tig­te ver­folg­ten die Dis­kus­si­on an ihren Rech­nern.

Unter der Mode­ra­ti­on von Ralph Lin­de, Lei­ter Volks­wa­gen Group Aca­de­my, dis­ku­tier­ten unter ande­rem Ver­triebs­vor­stand Jür­gen Stack­mann, Elke Heit­mül­ler, Lei­te­rin des Volks­wa­gen Group Diver­si­ty Manage­ments, Chris­toph Heub­ner vom Inter­na­tio­na­len Ausch­witz Komi­tee, Autorin Jago­da Mari­nić und Pablo Thi­am vom VfL Wolfs­burg mit­ein­an­der. Im Mit­tel­punkt stan­den das dis­kri­mi­nie­ren­de Wer­be­vi­deo aus der Golf-Kam­pa­gne und Ras­sis­mus im All­ge­mei­nen. Im Anschluss kamen dann Beschäf­tig­te zu Wort, die über ihre eige­nen Erfah­run­gen mit Dis­kri­mi­nie­rung spra­chen. Auch Kol­le­gin­nen und Kol­le­gen an den Rech­nern konn­ten sich ein­brin­gen und Fra­gen über die Chat-Funk­ti­on stel­len.

Der Weg der Sen­si­bi­li­sie­rung für Dis­kri­mi­nie­rung beginnt bei uns selbst. Wir müs­sen einen Schritt aus unse­rer Kom­fort­zo­ne her­aus machen und Ver­ant­wor­tung über­neh­men“, sag­te Elke Heit­mül­ler. „Und als Unter­neh­men muss Volks­wa­gen sei­ne Pro­zes­se und Struk­tu­ren fort­lau­fend über­prü­fen.“ Ralph Lin­de erklär­te: „Wir leben in einer Welt voll Ste­reo­ty­pen und Kli­schees, aber wir kön­nen dabei hel­fen, die­se nicht wei­ter­zu­ver­brei­ten“.