• 28. Juni 2018

Diversity & Synergiewerkstatt

Diversity & Synergiewerkstatt

Diversity & Synergiewerkstatt 1024 682 Pablo Thiam

Begeg­nun­gen schaf­fen! Das war das erklär­te Ziel der Syn­er­gie­werk­statt ‚Vor­ur­tei­le? Ich doch nicht!‘ von Syn­er­gy Con­sult in Koope­ra­ti­on mit dem Inter­na­tio­na­len Bund im Rah­men des Netz­werks ‚Syn­er­gie durch Viel­falt‘.

Zusam­men mit Pablo Thi­am, Elke Brei­ten­bach (Sena­to­rin für Inte­gra­ti­on des Lan­des Ber­lin), IB-Vor­stand Ste­fan Guff­art und Diver­si­ty-Bera­te­rin Dr. Petra Köp­pel und ande­ren Gäs­ten aus Wirt­schaft, Gesell­schaft und Sport erleb­ten wir an der eige­nen Per­son, wel­che Vor­ur­tei­le wir mit uns tra­gen. Wir waren zu Gast im Flücht­lings­wohn­heim Mari­en­fel­de, wo uns ein jun­ger syri­scher Mann begeis­tert von sei­nem Cate­ring-Unter­neh­men berich­te­te, das er und sei­ne Fami­lie als Geflüch­te­te die letz­ten Jah­re auf­bau­ten, nach­dem sie jedoch zuerst sich in Deutsch­land gar nicht will­kom­men gefühlt hat­ten. Im Care Slam traf uns Astrid Bar­re­ra, eine Pfle­ge­kraft, die auf der Büh­ne den Mund über die Miss­stän­de in der deut­schen Pfle­ge auf­macht, mit­ten ins Herz, als sie uns schil­der­te, wie wir Hilfs­be­dürf­ti­ge im Stich las­sen.

Auf der anschlie­ßen­den Syn­er­gie­werk­statt ent­wi­ckel­ten Diver­si­ty-Exper­t_in­nen von u.a. Com­merz­bank, Voith, Audi, Bun­des­agen­tur für Arbeit, Ergo, Sodexo, Uni­le­ver, Coca-Cola, AOK Hes­sen, KfW, Sie­mens, Thys­sen­Krupp, dass es Zeit, Herz aber auch einen kla­ren Wil­len braucht, um mit Vor­ur­tei­len auf­zu­räu­men – sei es Men­schen aus ande­ren Kul­tu­ren & Reli­gio­nen, sozia­len Schich­ten, ver­schie­de­ner sexu­el­ler Ori­en­tie­run­gen oder unter­schied­li­cher Genera­tio­nen und Geschlech­ter gegen­über. Arbeit­ge­ber geben Stan­dards gegen Dis­kri­mi­nie­rung vor, füh­ren Trai­nings durch, um Offen­heit am Arbeits­platz auf­zu­bau­en und schu­len ihre Füh­rungs­kräf­te, um Wert­schät­zung und Dia­log zu stüt­zen.

Hier der Link zur Web­page für wei­te­re Ergeb­nis­se, die wir dort ver­öf­fent­li­chen wer­den.